Montag, 19. August 2013

Montagsfrage: Hast du schon mal versucht ein Buch zu schreiben?


Immer wieder Montags die Montags Frage von paperthin, diesmal lautet sie: 

Hast du schon mal versucht ein Buch zu schreiben? 

Früher haben eine Freundin und ich uns immer die verrücktesten Geschichten ausgedacht und sie in einem Poesiealbum zusammengetragen. Wir haben einige Bücher voll bekommen und besonders heute ist es wirklich spannend diese durchzublättern. Meine Lieblingsgeschichte handelte von einem kleinen Gespenst, dass die wildesten Abenteuer erlebt. Ich muss sagen früher fiel es mir sehr viel leichter mir solche Geschichten auszudenken und die außergewöhnlichsten Figuren zum Leben zu erwecken. Ich glaube als Kind hat man einfach ein unglaubliches Vorstellungsvermögen und sieht die Welt mit ganz anderen Augen. Abgesehen von den früheren Geschichten habe ich bisher  noch keinen ernsthaften Versuch unternommen ein Buch zu schreiben. Heute fällt es mir auch sehr viel schwerer mir eine kreative Geschichte auszudenken.  Manchmal packt es mich und ich schreibe mal ein kleines Gedicht oder eine Geschichte aber ich glaube für einen Roman wird es dann doch nicht reichen. Ich könnte mir aber schon vorstellen irgendwann mal ein Sachbuch oder dergleichen zu schreiben, über etwas dass mich sehr interessiert oder etwas das ich erlebt habe. Aber das wird wohl noch etwas dauern :) 


Habt ihr schon mal versucht ein Buch oder eine Geschichte zu schreiben? Oder habt ihr schon etwas veröffentlicht? Oder ist das kreative Schreiben nichts für euch? 


Kommentare:

  1. Moin! ♡
    Ja da geht es dir wie mir. Ich denke auch, dass ich vielleicht mal irgendwann ein Buch schreiben könnte. . Vielleicht einen Roman vielleicht ein Sachbuch, sowas in der Art. Auf jeden Fall habe ich gestern von meiner Bloggerfreundin zu hören bekommen ich muss schreiben, weil ich gut schreiben kann .. vielleicht versuche ich es irgendwann einmal ^^

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Ich schreibe sogar ziemlich viel, bin da aber sehr perfektionistisch veranlagt. Das macht es für mich schwierig und das Schreiben manchmal ein wenig deprimierend. Aber wenn zum Schluss dann alles perfekt ist, bin ich der glücklichste Mensch der Welt :)

    AntwortenLöschen
  3. Endlich schaffe ich es mal, zu antworten! Entschuldige bitte für die lange Zeit :/

    Auf jeden Fall danke ich dir für deinen Kommentar! Hast du zufällig ein asiatisches Kochbuch, welches du weiter empfehlen kannst? Bin da mittlerweile total auf den Geschmack gekommen, das alles selber zu kochen :)

    Ich habe tatsächlich schon versucht, mehrere Bücher zu schreiben. Eine Geschichte ist sogar fertig geworden und ich habe sie zwar nicht bei einem Verlag veröffentlicht, aber die Mädels aus meiner Schule damals haben sie alle gelesen, weil es eine Geschichte über die Klasse war - im Stil von "Freche Mädchen, freche Bücher" - weiß nicht, ob du die Bücher kennst :D

    Ansonsten habe ich schon mehrere Bücher angefangen, bisher aber noch nie vollendet.

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag diese Montagsfragen total! :) Ich habe schon mehrmals versucht, einen Roman zu schreiben, allerdings habe ich es nie weiter als 30 Seiten geschafft. Momentan arbeite ich daher oft an Kurzgeschichten und Gedichten, die ich gerne einmal für mich selbst binden lassen würde - zusammen mit ein paar Illustrationen von mir.
    Es ist ein großer Traum, mal etwas zu veröffentlichen, aber nicht mein primäres Ziel. Ich schreibe eher für mich, weil es mich befreit. :)

    AntwortenLöschen
  5. Als Kind in der Grundschulzeit und auch die ersten Jahre auf der Realschule habe ich das richtig gerne gemacht einen Aufsatz, eine Fantasiegeschichte geschrieben oder eine Geschichte beendet. Ich war da auch immer richtig gut drinnen und hatte Spaß. Beim Abitur in Deutsch hatten wir dieses Jahr auch eine Aufgabe die sich um kreatives Schreiben drehte, war klar dass ich die nehme, habe ich ja schon vorher gesagt gehabt und da mussten man einen Brief schreiben und Zweifel beim Protagonisten aus der Hauptgeschichte sähen. War wirklich toll und ich mache sowas gerne, ein Buch habe ich jedoch noch nicht füllen können.

    Eine zeitlang habe ich mich mal an Fanfictions versucht, da hatte ich auch immer positive Rückmeldungen, jedoch kamen mir dann irgendwann keine Ideen mehr und Schande über mein Haupt, ich verlor mein Interesse.

    Ein Buch zu füllen ist schon extrem schwer. Ideen wären wohl schon vorhanden, aber dann wirklich 200 - 400 Seiten zu füllen ist halt sehr viel.

    Artikel schreibe ich jedoch sehr gerne über bestimmte Themen, weshalb ich einfach gerne in die Journalistische Richtung gehen möchte.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Oh ja vor allem jetzt am Ende, wo man nicht mehr weiß wie lange das Wetter noch hält und man dann wirklich jede Zeit zum Grillen nutzt. Dankeschön, das freut mich. Abends wird es ja immer so kühl, da sitz ich dann immer schon mit langen Sachen draußen, weil ich friere.

    Dankeschön, wobei ich gestehen musst, dass auch bei mir manchmal der Zweifel kam, ob ich es wirklich schaffe. Bekanntlich hat man ja doch immer mal ein paar Fehltritte im Jahr und die hatte ich auch, aber durch meine Prüfungen habe ich dann noch mal einige Noten gewaltig verändert. Aber ich habe einfach mit der zeit gelernt mir realistische Ziele zu setzen, die ich mich Arbeit auch erreichen kann. Früher in der Realschule hatte ich mir immer welche gesetzt, die ich einfach nie erreichen konnte. Heute habe ich akzeptiert, dass z.B. Mathe eine Schwäche von mir ist und ich da einfach keine 1 oder 2 im Zeugnis stehen habe, sondern eine 3 erreichbar für mich ist.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe in meiner Jugend mal Geschichten über die Zukunft von mir und meinem Freundeskreis verfasst. Einige Dinge sind tatsächlich so eingetreten :)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  7. Dankeschön erstmal für die Genesungswünsche :).
    Hihi dann sind wir ja absoluter einer Meinung, das mit den Vorurteilen was Jungschauspieler betrifft habe ich schon länger abgelegt. Es gibt da sehr viele, die in meinen Augen den Schritt von Teeniestar zu richtigem Schauspieler super gemeistert haben ;.). Ich bin da immer recht offen und überzeuge mich erstmal von ihrer Leistung, bevor ich dann Kritik verteile.

    AntwortenLöschen
  8. Auch wenn es ziemlich unrealistisch ist, ich habe immer davon geträumt Schriftstellerin zu werden. Als ich kleiner war habe ich ständig Kurzgeschichten geschrieben, und auch schon einen Roman angefangen, doch schon nach ein paar Seiten war die Lust wieder vergangen. Mittlerweile tobe ich mich auf meinem Blog kreativ aus :)
    Liebe Grüße
    Fräuleins Tagebuch

    AntwortenLöschen
  9. Hi, ich bin das erste mal auf deinem Blog und er gefällt mir total.
    ( und ehrlich gesagt mein erster Kommentar überhaupt)

    Ich habe auch schon mal ein Buch geschrieben, ich war 13 oder so und mein Traum war es eine "Kind-Autorin" zu werden, durch Schule und allem ist es etwas liegen geblieben und als ich wieder rein geschaut hatte, war mein schreibstil total anders. :(

    Dann habe ich immer wieder mal ein neues angefangen aber war befangen von dem Gedanken " würde es Jemanden gefallen", dass ich oft mittendrin aufhörte. Kurzgeschichten und Gedichte gehörten auch dazu. Aber vielleicht schaffe ich es ja tatsächlich mal oder ihr ;)

    Liebe Grüße

    Freebird
    ___________

    freebird-now.blogspot.de ( könnt ja mal rein stöbern)

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar wird gelesen und wertgeschätzt! Danke euch ♥